Corona: Informationen und Änderungen

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Situation gelten VORSORGLICH folgende Änderungen:

UPDATE 04.06.2020 um 9.00 Uhr

Besuche

Bitte beachten: In allen Einrichtungen und Diensten tragen sich Besucher in den ausliegenden Besucher-Listen ein und beachten die Hygienevorschriften.

Besuchsregeln Seniorenzentren 
Der Schutz der Bewohner steht für uns an oberster Stelle, daher wurden folgende Besucherregeln mit den Behörden und dem Bewohernbeirat abgestimmt:

Bitte melden Sie Ihren Besuch mindestens einen Tag vorher telefonisch am Empfang an. Seniorenzentrum St. Engelbert: 02961 96570, Seniorenzentrum St. Josef 02984 304 105 (von 9 bis 11 Uhr und von 13 bis 15 Uhr). Bitte kommen Sie nur mit einer Terminbestätigung zum Besuch.

Um möglichst vielen Besuchern einen Besuch zu ermöglichen, ist die Besuchszeit auf maximal 30 Minuten / Tag begrenzt. Mit Blick auf die personellen Ressourcen werden die Besuche in der Zeit von 10 bis 17 Uhr ermöglicht. Bitte klingeln Sie am Haupteingang. 

In den Einrichtungen erfolgt die Eintragung in die Besucherliste und eine Auskunft über Symptome, die auf eine COVID 19 Erkrankung hindeuten können. Eine Händedesinfektion erfolgt vor dem Besuch; während des kompletten Besuchs ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen und der Mindestabstand einzuhalten. Im Café CariTasse im Seniorenzentrum St. Engelbert ist ein Tisch vorbereitet, der mit einer Plexiglasscheibe getrennt ist. Im Seniorenzentrum St. Josef ist ein Besucherraum im Gartengeschoss eingerichtet. Während der Besuche in den Seniorenzentren sind Mitarbeitende in Sichtweite.

VIDEO-TELEFONIE: Angehörige können im Seniorenzentrum St. Engelbert einen Termin zur Video-Telefonie verabreden - Kontakt: s.freitag@caritas-brilon.de +++ Auch im Seniorenzentrum St. Josef wird die Videotelefonie angeboten. Terminvereinbarung via Mail: b.holzky@caritas-brilon.de

Für die Senioren-Wohngemeinschaft „ZusammenHalt“ im Seniorenzentrum St. Engelbert gelten die Besuchszeiten täglich zwischen 15 und 16 Uhr, eine Person pro Mieter. Der Zugang erfolgt über die Hoppecker Straße 15.

In den Wohnhäusern für Menschen mit Behinderungen gelten folgende Besuchsregeln:
Melden Sie sich mindestens einen Tag vorher telefonisch in dem entsprechenden Wohnhaus bei der Hausleitung an. Um viele Besuche zu ermöglichen, ist die Besuchszeit auf maximal 30 Minuten pro Tag begrenzt. Mit Blick auf die personellen Ressourcen werden die Besuche in der Zeit von 13 bis 17 Uhr ermöglicht. Täglich können höchstens zwei Personen einen Bewohner besuchen. Bitte kommen Sie nur mit einer Terminbestätigung. 

Bitte klingeln Sie bei Ankunft am Eingang. In den Wohnhäusern erfolgt die Eintragung in die Besucherliste und eine Auskunft über Symptome, die auf eine COVID 19 Erkrankung hindeuten können. Eine Händedesinfektion erfolgt vor dem Besuch; während des kompletten Besuchs ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen und der Mindestabstand einzuhalten. Wir haben Besucherräume eingerichtet und sind während des Besuchs in Sichtweite.

Tagespflegehaus St. Petrus und Andreas
Das Tagespflegehaus ist ab dem 8. Juni geöffnet. Alle Gäste werden durch einen Brief informiert. Das Tagespflegehaus nimmt auch neue Gäste auf. Anfragen bitte telefonisch unter 02961 53779.

HilfeStelle, Teilhabe-Beratung, Café CariTasse und Veranstaltungen
Das Café CariTasse im Seniorenzentrum St. Engelbert bleibt zunächst bis auf Weiteres geschlossen.

Die HilfeStelle für alle Fragen zum Leben im Alter ist für Besucher geschlossen. Anrufe werden zu den Sprechzeiten dienstags und freitags von 10 bis 12 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 16 Uhr entgegengenommen. Telefon: 02961 965725. Fragen werden auch via Mail beantwortet: info.wohnen-leben-brilon@caritas-brilon.de

Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) ist für Besucher geschlossen. Anrufe werden zu den Sprechzeiten dienstags 14 bis 18 Uhr, mittwochs 12 bis 16 Uhr und Donnerstags 8 bis 12 Uhr entgegengenommen. Fragen via Mail brilon@eutb-hsk.de

Alle öffentlichen Veranstaltungen im St. Engelbert-Quartier sind abgesagt. Es findet auch kein öffentlicher Gottesdienst statt.

Kindergarten
Die Jugend- und Familienkonferenz der Länder hat beschlossen, Kitas behutsam in vier Phasenabschnitten zu öffnen. Nach der Notgruppenbetreuung und deren Erweiterung sowie dem eingeschränkten Regelbetrieb für Kinder mit einer Behinderung wird der Kombinierte Kindergarten St. Andreas ab Montag, 18. Mai, in einer 14-tägigen Testphase allen Kindern den Kindergartenbesuch zumindest tageweise ermöglichen. Für alle wichtigen Informationen zur Hygiene und den Regelungen bitte hier klicken.

Mutter-Kind-Kliniken
Am 23. Juni startet die nächste Mutter-Kind-Kur und am 25. Juni die Mütterkuren in der Klinik St. Ursula in Winterberg. Die Teilnehmer sind durch einen Brief infomiert. Fragen zum Schutz- und Hygienekonzept bitte via E-Mail: info.su@caritas-brilon.de
Zum 1. Juli nimmt die Mutter-Kind-Klinik Talitha in Bad Wildungen den Klinikbetrieb wieder auf.  Die Kurteilnehmer sind durch einen Brief informiert. Fragen zum Schutz- und Hygienekonzept bitte via E-Mail: anmeldung.ta@caritas-brilon.de

Warenkörbe
Die Warenkörbe in Brilon und Olsberg öffnen am 3. Juni. In Winterberg bleibt der Warenkorb aufgrund der Raumsituation im Haus Nordhang geschlossen.

Allgemeine Soziale Beratung
In der Allgemeinen Sozialen Beratung werden aktuell keine Außensprechstunden angeboten. Bitte stellen Sie telefonisch Ihre Anfragen. Für den Altkreis Brilon: 02961 - 9719 27. Für Waldeck: 05631 5064688.

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche ist für Besucher geschlossen, aber telefonisch erreichbar: 02961 2489.

Flüchtlingsberatung
Der Sprachkurs GLOBUS findet nicht statt.

Hausaufgabenbetreuung
Die Hausaufgabenbetreuung im Alfred-Delp-Haus fällt bis auf Weiteres aus.

Omnibus
Der offene Treff für Menschen ohne Arbeit - Omnibus - ist geschlossen.

Suchtberatung
Die Gruppentreffen im Rahmen der Ambulanten Rehabilitation finden als Video-Konferenz statt. Die Suchtberatungsstelle ist telefonisch erreichbar: 02961 7799770.

Werkstätten St. Martin
Nach der Corona Betretungsverordung vom 8. Mai dürfen die Werkstattstandorte in Brilon, Marsberg und Winterberg ihre Leistungen als Vor-Ort-Betrieb einbringen - allerdings mit einer schrittweisen Öffnung. Eine komplette Öffnung ist aufgrund der geltenden Abstandsregelgungen aktuell nicht möglich. Alle Werkstattbeschäftigten, die noch nicht zur Werkstatt kommen, werden weiterhin über Beschäftigungspakete, Telefonate und virtuelle Angebote betreut. Mehr Informationen und die Angebotsauswahl finden Sie hier

Tagesstruktur für Menschen mit Behinderung (LT 24)
Die Tagesstruktur für Menschen mit Behinderung (LT24) ist in Brilon und Winterberg geschlossen.

Wir geben aufeinander Acht.
Die Regelungen haben wir mit Blick auf die Menschen getroffen. Wir wollen die uns anvertrauten Menschen als auch unsere Mitarbeitenden schützen – ebenso die Allgemeinheit, also uns Bürgerinnen und Bürger, Jüngere wie Ältere. Wir geben aufeinander Acht. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Hinweis: Rat und Hilfe per Mausklick
Die Caritas bietet auch Online-Beratung an. Sie stellen Ihre Fragen von Zuhause, Experten antworten Ihnen. Für die Online-Beratung bitte hier klicken


Stark im Verband

Dem Menschen dienen

Herzlich willkommen beim Caritasverband Brilon

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben. Auf unseren Seiten geben wir Ihnen Einblicke in und Informationen über die facettenreiche Arbeit des Caritasverbandes Brilon. Bei uns arbeiten über 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 51 Diensten und Einrichtungen, die tagtäglich Kontakt zu über 5.000 Menschen haben, die Rat und Hilfe suchen. Neben der hauptamtlichen Arbeit fußt seit jeher die Caritas auf ehrenamtlichem Engagement. In unserem Verband sind es über 1150 Ehrenamtliche, welche die Caritas, also die Nächstenliebe, mit Herz, Hand und Verstand leben. Haupt- und Ehrenamt folgen dem Leitbild des Caritasverbandes Brilon. Unser Leitbild lautet: DEM MENSCHEN DIENEN.

Information Senioren-WG "Über den Dächern @Brilon"

WG über den Dächern@Brilon

Hier erfahren Sie mehr über die zukünftige Senioren-WG im Herzen von Brilon. Wollen Sie die Broschüre anschauen, klicken Sie bittehier

Sollten Sie danach noch Fragen haben, berät Sie Karen Mendelin unter Telefon 02961 97190 oder via Mail k.mendelin@caritas-brilon.de

Tätigkeitsbericht

Cover Tätigkeitsbericht 2019

Hier finden Sie den aktuellen Tätigkeitsbericht für den Zeitraum 2018 / 2019. In dem Bericht erhalten Sie viele Einblicke in die Arbeit und das Wirken des Caritasverbandes Brilon, zu dessen Einzugsgebiet die Dekanate Hochsauerland-Ost und Waldeck gehören.
Ein Schwerpunktthema darin ist die Digitaliserung sowie die neue strategische Zielsetzung der Caritas Brilon.  
Um den Bericht anzusehen, klicken Sie bitte  hier.


Caritas - Mehr als ein Job!

Kampagne

Mitglied werden

Hilfe durch dich: Die herzlichste Formel der Welt

Im Caritasverband Brilon engagieren sich über 1.000 Menschen unterschiedlicher Generationen seit Jahren ehrenamtlich. Werde auch Du Teil dieser tollen Gemeinschaft oder unterstütze das Engagement für die Menschen vor Ort mit Deinem Mitgliedsbeitrag. mehr

Willkommen im Café CariTasse

Die CariTasse - persönlich. gemütlich. gut. Das Café im St. Engelbert Zentrum

Die CariTasse - Das Café im St. Engelbert-Zentrum
Das Café CariTasse lädt Bewohner, Besucher und Bürger ein, sich unter dem Dach des Seniorenzentrum St. Engelbert zu treffen. Angebote sind: Täglicher Mittagstisch von 12.00 bis 13.30 Uhr, danach Cafébetrieb bis 17 Uhr. Öffnungszeiten: montags bis sonntags 12 bis 17 Uhr. Mehr über die CariTasse hier


lachende alte Dame / KNA / Oppitz

Alten- und Krankenhilfe

Im Herzen von Brilon: Das Seniorenzentrum St. Engelbert

Im Seniorenzentrum St. Engelbert Brilon finden Sie zukünftig alle Angebote der Senioren- und Krankenhilfe unter einem Dach und aus einer Hand: ambulant, teil- und stationär. Den Zentrumsgedanken verstehen wir buchstäblich: Bei uns erfahren die Menschen Pflege, Hilfe und Betreuung im Gleichklang mit Teilhabe, Gemeinschaft und Geborgenheit. mehr

FOTO: SANDRA WAMERS

Hilfe bei Suchterkrankung

Wege aus der Sucht: Ambulante Rehabilitation

Mit der ambulanten Rehabilitation bieten wir eine wirksame und alltagsnahe Unterstützung auf dem Weg aus der Alkohol- beziehungsweise Medikamentenabhängigkeit. Die Behandlung kombiniert Gruppen- und Einzeltherapie und dauert in der Regel 12 Monate. Die Kosten werden auf Antrag von den Renten- oder Krankenversicherungsträgern übernommen. mehr

Leben im Alter

Ihre HilfeStelle – Für Fragen zum Leben und Wohnen im Alter

Die „HilfeStelle“ ist ein Anlaufpunkt für alle Bürger, die Fragen zu den Themen Leben, Hilfen und Wohnen im Alter haben. Die „HilfeStelle“ bietet Ihnen Information, Koordination und falls gewünscht Organisation von Angeboten an. Die Expertinnen informieren dabei kostenlos und auch anonym. mehr

Spielerisch für das Leben Lernen im Caritas Kindergarten St. Andreas / Foto: Caritas Brilon / Sandra Wamers

Menschen mit Behinderung

Bewegende Begegnungen

Im Kombinierten Kindergarten St. Andreas in Brilon spielen und lernen Kinder mit und ohne Behinderung Seite an Seite. Als anerkannter Bewegungskindergarten eröffnen wir den Kindern immer neue Erfahrungsräume mit wechselnden Mitmach-Angeboten wie beispielsweise im Snoezelraum oder in der Reithalle beim therapeutischen Voltigieren. mehr

Plattdeutsche Runde im Seniorenzentrum St. Engelbert / Foto: Caritas Brilon / Jutta Hillebrand-Morgenroth

Quartiersentwicklung

Wir im St. Engelbert-Quartier – Für die Menschen in Brilon

Sie haben Zeit? Sind auf der Suche nach ehrenamtlichen Erfahrungen und Kontakten? Sie besitzen Talente, die Sie gerne teilen möchten? Sie mögen die Vorstellung, mit anderen etwas Neues zu schaffen? Für Ihre Stadt? Ihre Straße? Wenn ja, fühlen Sie sich eingeladen mitzumachen bei „Wir im St. Engelbert-Quartier – Für die Menschen in Brilon". mehr

Unsere Angebote

Nah am Menschen

Foto: KNA/ Harald Opitz

Foto: KNA/ Harald Opitz

Ambulant, teilstationär, stationär: Die Senioren- und Krankenhilfe des Caritasverbandes Brilon bietet alle Formen von Betreuungs-, Pflege- und Wohnangeboten für Senioren und Pflegebedürftige an. Als katholischer Träger verstehen wir unsere Arbeit als ganzheitlichen Dienst am Menschen, der auf der Caritas fußt. Caritas heißt Nächstenliebe. mehr

Menschen mit Behinderung

Die Vielfalt als Einheit
Angebote und Hilfen für Menschen mit Behinderung

Foto: CVB

Foto: CVB

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderung. Dabei gilt unser Blick den Begabungen und Talenten, die jeder Mensch in sich trägt. Wir suchen die Stärken der Menschen und messen sie nicht an den Schwächen. Unser Ziel ist, Inklusion und Teilhabe gemeinsam zu gestalten und zu leben. mehr


Hilfe bei Suchterkrankung

Mit uns auf den Weg zu einem suchtmittelfreien Leben: Suchtberatung - Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle

FOTO: CVB

FOTO: CVB

Wir sind eine Beratungsstelle für Menschen mit Suchtproblemen (Alkohol, Medikamente, illegale Drogen, Spielsucht) und deren Angehörige sowie deren Bezugspersonen. mehr

Psychische Behinderung

Im Lot sein mit sich und der Welt

Arbeit, Freunde, Wohnen – Menschen mit einer psychischen Behinderung brauchen in einigen Lebensbereichen Begleitung, um ihr Recht auf Teilhabe am Leben wahrzunehmen und sich gleichfalls zu bewahren. Wir unterstützen Menschen dabei, ihre Begabungen und Talente zu fördern, sowie die zum Leben gehörenden Aufgaben und Pflichten zu meistern. mehr


Hilfen für Familien

Im Miteinander füreinander: Unterstützung bieten – Perspektiven schaffen

FOTO: KNA / OPPITZ

FOTO: KNA / OPPITZ

„Familie schaffen wir nur gemeinsam“, so der Titel der Caritas-Kampagne 2013. Hinter dieser Aussage stehen wir. Wir wollen Familien eine Lobby geben und sie begleiten – sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten. Wir bieten Rat und Hilfe in Krisenzeiten, aber auch Bildung, Erholung und Reisen an. mehr

Menschen in Not

Gestärkt aus der Krise mit uns an Ihrer Seite

In eine Not- oder Krisenlage zu kommen, das kann jedem Menschen im Leben widerfahren. Mitunter können die Probleme so vielschichtig und kompliziert sein, dass professioneller Rat und Hilfe von Experten buchstäblich notwendig werden. Wir helfen Menschen, die nicht mehr weiter wissen – unabhängig von Nationalität, Konfession oder Alter. mehr