Arbeitsplatz Caritas

Mitarbeiterförderung

Wer gerne arbeitet, leistet bessere Arbeit

Zukunftswerkstatt Altenhilfe 2017

Durch die verschiedenen Angebote wollen wir unseren Mitarbeitenden ermöglichen, die eigenen Kompetenzen zu erweitern. Anerkennung, Motivation, Erfolg, Zufriedenheit: Wer gerne arbeitet, leistet gute Arbeit. 

 

Koordiniert werden Fort- und Weiterbildungen von der Personalentwicklung. Sie unterstützt und berät ebenfalls individuell bei der Suche nach dem passenden Bildungsangebot.

Weiterbildungen im Überblick

Weiter-Qualifizierung von Fach- und Führungskräften

Unsere Mitarbeitenden erfolgreich zu qualifizieren, ist ein wichtiger Anspruch des Caritasverbandes Brilon als Dienstgeber. Für das Jahr 2017 wurden beispielsweise rund 250 Fortbildungen gelistet, die von den Mitarbeitenden unseres Verbandes bei externen Anbietern wahrgenommen wurden. Hinzu kommen fachspezifische Tagungen und interne Schulungen. Die Fortbildungsinhalte sind dabei so vielseitig und bunt wie die Aufgaben und Inhalte des Verbandes: von Natur- und Waldpädagogik im Bereich des Kindergartens über Schulungen zu „Leichter Sprache“ in den Wohnhäusern bis hin zu pflegefachlichen Weiterbildungen in der Altenpflege. Ebenso werden Themen wie der Umgang mit Konflikten und Stress bearbeitet, sowie der Ausbau von Führungskompetenzen. Den vielfältigen und komplexen Anforderungen des Arbeitsalltages wird konstruktiv und mit Förderung der eigenen Potentiale begegnet.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Zielvereinbarungsgespräche werden Fortbildungsbedarfe und -wünsche mit den Vorgesetzten abgestimmt; diese können aber auch auf der Grundlage von aktuellen Veränderungen kurzfristig eingeplant werden.

Interne Angebote für Leitungskräfte

Gute und konstruktive Führung ist uns in allen Bereichen wichtig. Mit ihrem Handeln tragen Führungskräfte dazu bei, die Zusammenarbeit zu verbessern und die Ziele des Verbandes zu erreichen. Innerhalb des Verbandes werden daher regelmäßig interne Fortbildungsreihen für Führungskräfte verschiedener Ebenen angeboten. Neben Seminaren zur praktischen Bewältigung der täglichen Aufgaben, erhalten sie Schulungen zu rechtlichen Neuerungen oder die Möglichkeit, bei Inhouse-Fortbildungen ihr Führungsverhalten zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Ferner werden fortlaufend Coaching-Termine angeboten, bei denen Leitungskräfte eigene Anliegen des Arbeitsalltags in einem professionellen Rahmen mit einem zertifizierten Coach bearbeiten können. Darüber hinaus erhalten sie die Möglichkeit, sich fachbereichsübergreifend mit Kollegen auszutauschen und Herausforderungen gemeinsam zu beratschlagen.

Nachwuchsförderung: In Führung gehen

Wir geben Mitarbeitenden gerne die Chance, sich beruflich weiter zu entwickeln, an Entwicklungen des Verbandes mitzuwirken und sich für Leitungspositionen zu qualifizieren. Dabei ist es uns wichtig, die internen Potenziale zu identifizieren, zu fördern und zu nutzen. Aus diesem Grund nehmen wir an dem Verbandübergreifenden Qualifizierungsprogramm „In Führung gehen“ teil. Bei dieser Maßnahme werden talentierte Mitarbeitende in den wichtigsten Feldern der Mitarbeiterführung geschult. Parallel dazu erhält jeder Teilnehmende die Begleitung und Beratung einer Mentorin oder eines Mentoren, d. h. einer erfahrenen Führungskraft aus einem anderen Caritasverband. Zudem ermöglichen regelmäßige Peergruppentreffen den Teilnehmenden, erlernte Inhalte zu besprechen, andere Arbeitsbereiche der Caritas kennenzulernen und Netzwerke zu bilden. Diese Maßnahme zur Kompetenzerweiterung erstreckt sich über einen Zeitraum von 1,5 Jahren und bildet eine solide Grundlage, um perspektivisch eine Führungsposition im Verband zu besetzen.    

Förderung der Zusammenarbeit

Zusammenarbeit ist uns wichtig - sowohl innerhalb des Teams als auch bereichsübergreifend. Denn gemeinsam können viele Herausforderungen besser gemeistert werden. Dabei ist uns der wertschätzende Umgang miteinander ein besonderes Anliegen.

Zusammenarbeit kann aber auch manchmal schwierig sein: nicht immer vertritt man den gleichen Standpunkt; auch (neue) Teams brauchen manchmal eine gewisse Zeit, bis der Arbeitsalltag gemeinsam rund läuft. Bei festgefahrenen Situationen und zur Weiterentwicklung eines Teams bieten wir die Möglichkeit, einen externen Supervisor hinzu zu ziehen.

Wir fördern zudem die fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit, um gemeinsam von- und miteinander zu lernen und neues Wissen zu erarbeiten. Unsere Mitarbeitenden erhalten damit die Möglichkeit, über den eigenen Bereich hinaus zu schauen und Impulse aus anderen Einrichtungen zur Gestaltung des Arbeitsalltags zu nutzen. Die fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit fördern wir beispielsweise mit der Fortbildungsreihe „Voneinander und miteinander lernen – Startklar für morgen“, bei der Mitarbeitende aus der Alten- und aus der Behindertenhilfe ihre Fachkenntnisse gegenseitig vermittelt bekommen und ihr Wissen aktiv austauschen. Dabei haben sie zudem die Möglichkeit, durch begleitete Führungen und Hospitationszeiten praktische Einblicke in Einrichtungen des anderen Fachbereichs zu erhalten.

Sicherheitstrainings

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr bietet der Caritasverband Brilon seinen Mitarbeitenden, die dienstlich häufig mit einem Kraftfahrzeug unterwegs sind, Fahrsicherheitstrainings an. Bei einem Fahrsicherheitstraining üben sie, das Verhalten ihres Fahrzeuges korrekt einzuschätzen, knifflige Fahrsituationen zu meistern und in gefährlichen Situationen richtig zu reagieren.