Arbeitsplatz Caritas

Mehr als ein Job

Zeit, das Richtige zu tun: Freiwilligendienst beim Caritasverband Brilon

Mehr Infos zu:

Praktika

Durch Praktika erfahren junge Menschen, dass Behinderungen, Hilfebedürftigkeit im Alter und soziale Probleme Bestandteile des Lebens sind. Begegnungen mit Menschen in bisher unbekannten Lebenslagen fördern das Verständnis für die vielen Facetten unserer Gesellschaft und ebenso soziale Kompetenzen im Miteinander. Darüber hinaus dient ein Praktikum auch dazu, die eigenen Begabungen und Talente für das Berufsleben zu erkunden.

Die Praktika finden in den Diensten und Einrichtungen des Caritasverbandes Brilon statt - mit Menschen mit Behinderung, Menschen im Alter, Menschen in problematischen Lebenssituationen.

Hier eröffnen sich für Praktikantinnen und Praktikanten oftmals neue Perspektiven für die Berufswahl. Die praktische Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und sozialer Kompetenz steht dabei im Vordergrund.

Der Caritasverband Brilon steht dabei in engem Kontakt zu Schulen und Berufskollegs in der Region.

Weiterhin bestehen enge Kooperationen mit den Krankenpflegeschulen in Brilon, Marsberg und Meschede, sowie mit dem Berufskolleg in Olsberg.

Bundesfreiwilligendienst

FSJDem Leben begegnen: Daumen hoch für das Engagement im Sozialen. FOTO: CVB /SANDRA WAMERS

Wer den Umgang mit Menschen mag und sinnstiftende Aufgaben übernehmen möchte, den bietet der Bundesfreiwilligendienst eine sehr gute Chance.
 
Der Bundesfreiwilligendienst ist möglich für Frauen und Männer jeden Alters. Die regelmäßige Dauer eines Bundesfreiwilligendienstes beträgt 12 Monate, abweichend davon sind aber auch kürzere oder längere Laufzeiten bis zu 24 Monaten möglich.

 

 

Anleitung

  • Eine Fachkraft in der jeweiligen Einrichtung des Caritasverbandes Brilon betreut den Freiwilligen. Einsatzorte sind: Werkstätten, Wohnhäuser, Seniorenzentren, Tagespflegehaus, Essen auf Rädern. 
  • Die Freiwilligen besuchen Seminare zur Stärkung ihrer Sozialkompetenz und zur staatsbürgerlichen Bildung.

Aufwandsentschädigung

  • Der Freiwillige erhält vom Caritasverband Brilon ein Taschengeld in Höhe von 180 Euro (bei Kindergeldbezug), bzw. 280 Euro (wenn kein Kindergeldanspruch vorliegt). 
  • Der Freiwillige erhält eine pauschale Kostenerstattung für Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 170 Euro zzgl. einer Kleidergeldpauschale in Höhe von 50 Euro.
    Versicherungen

Der Freiwillige ist durch den Caritasverband Brilon sozialversichert.

Anrechnung auf Wartezeiten

  •  Der Bundesfreiwilligendienst wird auf die Wartezeit eines etwaigen Studienplatzes angerechnet.

Dienstzeit und Urlaub

  •  Die Dienstzeit beim Bundesfreiwilligendienst beträgt derzeit 39 Stunden pro Woche. Teilzeit ist bei Freiwilligen über 27 Jahre ab 20 Stunden pro Woche möglich. 
  •  Der Urlaubsanspruch beträgt 24 Tage in zwölf Monaten.

Zeugnis

  • Nach Abschluss des Bundesfreiwilligendienstes erhält der Freiwillige ein qualifiziertes Zeugnis.

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst im Internet unter: www.bundesfreiwilligendienst.de

Freies Soziales Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein Angebot an junge Frauen und Männer außerhalb von Schule und Beruf, für ein Jahr in einem sozialen Arbeitsbereich tätig zu werden und sich an der begleitenden Seminararbeit zu beteiligen. Hier bietet sich die Möglichkeit zum sozialen Engagement, zur Persönlichkeitsbildung, zur Berufsfindung sowie zur sozialen und politischen Bildung. Die Rahmenbedingungen bestimmt das Jugendfreiwilligendienstegesetz.
Träger des FSJ im Erzbistum Paderborn ist IN VIA Katholische Mädchensozialarbeit Diözesanverband Paderborn e.V.

Wer ein FSJ absolvieren möchte, sollte

  • die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und noch keine 27 Jahre alt sein
  •  Freude daran haben, in einem sozialen Bereich zu arbeiten
  •  bereit sein, an einer sozialen Aufgabe ganztägig mitzuarbeiten
  •  sich an der begleitenden Seminararbeit zu beteiligen
  •  in der Lage sein, Verantwortung zu übernehmen

Leistungen

Die FSJ-Freiwilligen erhalten:

  •  Taschengeld (210 Euro) und Zuschuss zu Verpflegung und Unterkunft (180 Euro)
  •  Sozialversicherung
  •  26 Tage Urlaub
  •  Verschiedene Vergünstigungen (z. B. Fortzahlung des Kindergeldes)
  •  25 Seminartage (fünf Wochen à fünf Tage)
  •  qualifiziertes Zeugnis

Pädagogische Begleitung

Die FSJ-Freiwilligen werden während ihres Einsatzes pädagogisch begleitet. Dazu gehört die Anleitung durch Fachkräfte in den Einsatzstellen, die Betreuung während des Einsatzes durch sozialpädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Seminararbeit.

Bewerbungsverfahren

Interessierte am Freiwilligen Sozialen Jahr sollten folgende Unterlagen an die zuständige Betreuungsstelle von IN VIA (Diözesanverband Paderborn) oder an den Caritasverband Brilon senden:

  •  Bewerbungsschreiben, worin das Interesse am Freiwilligen Sozialen Jahr erläutert wird
  •  Tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild
  •  Kopie des letzten Schulzeugnisses

Beginn des Freiwilligen Sozialen Jahres ist frühestens der 1. August oder der 1. September. Der Einsatz umfasst zwölf zusammenhängende Monate.