URL: www.caritas-brilon.de/aktuelles/presse/pressemitteilungen/internationalen-gedenktag-fuer-verstorbene-drogenkonsumenten-34f0c632-4b0d-479c-be1c-fbd917ed35bd
Stand: 07.10.2014

Pressemitteilung

Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogenkonsumenten

Marsberg. In den vergangenen 20 Jahren fanden am 21. Juli in unterschiedlichen Städten Veranstaltungen zum Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogenkonsumenten und Drogenkonsumentinnen statt. Auch in diesem Jahr gedenken Eltern, Angehörige, Partner, Freunde, Helfer und solidarische Mitbürger der sogenannten Drogentoten. An dem Aktions-, Trauer- und Präventionstag informiert die Sucht- und Drogenberatungsstelle des Caritasverbandes Brilon mit einem Infostand auf dem Marsberger Marktplatz. Im Fokus: Interessierten und Betroffenen Hilfsangebote aufzeigen. Über die Information hinaus ist es ein Anliegen der Beratungsstelle, sich einen Moment Zeit zu nehmen, darüber nachzudenken, wie viele Menschen jährlich in Deutschland und anderswo ihr Leben durch Drogenkonsum verlieren.

Laut Bundeskriminalamt starben im vergangenen Jahr deutschlandweit 1.276 Menschen an den Folgen ihres Drogenkonsums. Damit liegt die Zahl auf dem Niveau des Vorjahres (1.272), in dem sie erstmals seit fünf Jahren gesunken war. Rund 85 Prozent der Verstorbenen waren männlich. Das Durchschnittsalter zeigt eine leicht ansteigende Tendenz und lag 2017 bei 39 Jahren. Mehr als die Hälfte der Drogentoten starben laut BKA-Statistik nach dem Konsum von Heroin oder Morphin.

"Wir würden uns freuen, Sie am Tag vor dem Gedenktag, am Samstag, 20.07.2019, an unserem Infostand auf dem Marktplatz in der Zeit von 8 bis 11.30 Uhr begrüßen zu dürfen", lädt das Team ein. Rat und Information - auch anonym - gibt die Caritas Sucht- und Drogenberatung auch unter Telefon (02961) 7 79 97 70 oder psbb.brilon@caritas-brilon.de. Mehr Infos unter www.caritas-brilon.de